Am 18.03.2022 beginnt die diesjährige Vereinsmeisterschaft. Gespielt wird abhängig von der Teilnehmerzahl in zwei oder drei Gruppen. Die Zahl der Spieler pro Gruppe wird auf acht begrenzt. Die Gruppenzugehörigkeit ergibt sich aus dem Abschneiden beim Vorjahresturnier und aus der aktuellen DWZ.

Zeitplan für 8-er-Gruppen (bei geringerer Teilnehmerzahl reduziert sich die Rundenzahl):

1. Runde: 18.03.2022 Zwischenrunde: 25.03.2022

2. Runde: 01.04.2022 Zwischenrunde: 08.04.2022

3. Runde: 29.04.2022 Zwischenrunde: 06.05.2022

4. Runde: 13.05.2022 Zwischenrunde: 20.05.2022

5. Runde: 03.06.2022 6. Runde: 24.06.2022

Zwischenrunde: 01.07.2022 7. Runde: 08.07.2022

Spielmodus:

  1. Jeder Teilnehmer muss sich bis zum 18.03.2022 verbindlich (schriftlich/Whatsapp) anmelden.
  2. Bei Verhinderung sind der Gegner und der Turnierleiter im Voraus zu unterrichten. Eine Liste mit den Telefonnummern der Gegner erhält jeder Spieler am zweiten Spieltag.
  3. Verlegte Partien können privat oder in einer Zwischenrunde vor- oder nachgespielt werden. Ohne Vereinbarung eines neuen Termins gilt die nächste Zwischenrunde als Ersatzspieltermin. Auch am Ersatzspieltermin kann unentschuldigtes Fehlen zum Partieverlust führen.
  4. Spielbeginn ist, sofern dem Turnierleiter keine Verlegung mitgeteilt wurde, um 19:00 Uhr. Die Toleranz für zu spätes Erscheinen beträgt 30 Minuten. Wenn sich beide Gegner einig sind, können die Partien auch später begonnen werden. Vom Beginn der ersten Partie bis zum Ende der letzten Partie herrscht in den Räumen, in denen gespielt wird, Turnierruhe.
  5. Vereinsturniere werden nach DWZ ausgewertet.
  6. Bei Punktgleichheit an der Tabellenspitze zählt das Ergebnis im direkten Vergleich. Endete die Partie remis, werden vier Blitzpartien gespielt. Die Farbverteilung wird nach jeder Partie gewechselt. Steht es nach vier Partien unentschieden, wird eine Armageddon-Partie gespielt. Die Farbverteilung wird ausgelost. (Bei mehr als zwei Punktgleichen gelten diese Regelungen entsprechend für die ganze Gruppe). Außer beim Gesamtsieg entscheidet die Sonneborn-Berger-Wertung.

Turnierleitung: Florian und Günter